Blog closed. This is an archive / Blog geschlossen. Dies ist ein Archiv.



If you want my keep track of my new postings and actions:

On Twitter, you might want to follow me there.


29 September 2006

Freespire Linux installiert

Als ich den Artikel auf Heise las über Freespire,war ich begeistert.Ich denke es ist wirklich richtig was Eric S. Raymond (zu dem man stehen mag wie man will) sagt.Die Leute die ein OS einsetzen,wollen das alles einfach funktioniert.Jedenfalls die breite Masse.
Das CNR das Freespire mitbringt,und auch bei Linspire genutzt wird,ist fantastisch.Man installiert Programme per Knopfdruck.Ja,wirklich.Ein Klick und das gewünschte Programm wird aus dem Internet geladen,installiert und funktioniert.
Ich habe das Teil gleich installiert und bin recht zufrieden damit.Für die Nerds,wie mich,die gerne nicht nur funktionierende Software haben wollen,sondern auch rumtüfteln wollen,wird ebenfalls viel geboten,wenn man dies will.
Ich habe schon viele Distributionen durchprobiert: Debian (scheiterte bei meinem PC schon beim installieren),Suse10,OpenSuse10.1,Ubuntu6.06 u.v.m. aber immer war es das gleiche.Jedes kleine Problem wurde zu einer Odysee.So fehlte z.B. bei Suse aus Copyright-Gründen die komplette MP3-Unterstützung.Um die Unterstützung für diese Grundfunktion nachzurüsten musste ich stundenlang im Internet passende RPM's finden.Hier konnte ich nach dem Booten sofort WMV,Real,MP3,DivX und viele andere Formate abspielen.Eigentlich so wie es sein sollte.Ich denke da kann man was machen damit.

AKTUALISIERUNG: Muhaha... tja man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.Ich habe einige ärgerliche Sachen festgestellt.Zum Beispiel kriegt man den Opera nicht ohne weiteres mit Flash zum laufen unter Freespire. Die nutzen ein spezielles Plug-In das nur mit dem Firefox funktioniert.Holt man sich das Standard-Plugin von Macromedia geht aber kein Sound beim Flash (YouTube-Video etc.) da man hier für Freespire wiederum das "spezielle" Plug-In braucht.Außerdem sind die Kernel-Sources nicht so einfach zu bekommen,so dass einige Programme gar nicht kompilierbar sind.Also durchgefallen,aber vom Ansatz her sehr intressant.Hab wieder OpenSuse 10.1 installiert und rüste nun nach und nach alles auf um MP3 und sonstige Standardformate zu benutzen.

Tux-Grüße,
der schwarze Pirat

Read this article in ENGLISH
Lire cet article en FRANÇAIS
blog comments powered by Disqus