Blog closed. This is an archive / Blog geschlossen. Dies ist ein Archiv.



If you want my keep track of my new postings and actions:

On Twitter, you might want to follow me there.


22 April 2007

Ryos Wochensicht W16/07

Bei der Geburtstagsparty von Martin ging es lustig zu. Darkwisser nutzte die Gelegenheit um Sahne mit Schokostückchen einzuschniefen. Es wurde keine bewusstseinserweiternde Wirkung festgestellt :). Bewusstseinserweiternd war jedoch der Film "Die Silicon Valley Story (Pirates Of Silicon Valley)", der sehr nahe am 30.Geburtstag des Apple II auf Arte gezeigt wurde. Ob Steve Jobs wirklich LSD genommen hatte, wie im Film weiß ich nicht, aber seine Wutanfälle im Umgang mit seinen Mitarbeitern sind ja geradzu legendär (und traurig). Und fast ebenso in die Reihe passend, warnte Microsoft vor einem Monopol von Google. Ich habe so gelacht. Damit Microsoft bald kein Monopol mehr in der Office-Software hat, kündigte Google auch einen PowerPoint-Klon an, der den großen Vorteil hat, das er auf jedem System läuft und von überall abrufbar ist. Ach ja und die Kleinigkeit von ein paar hundert Euro spart man auch noch.
Um mit Monopolen zu brechen habe ich auch auf das neue Ubuntu 7.04 aktualisiert.

Gibt es ein Theater-Verbot in den USA? Nein natürlich nicht. Niemand diskutiert ernsthaft darüber, nur weil der Amokläufer an der VT begeisterter Theater-Fan war. Wehe er wäre Computerspiel-Fan gewesen, was ja schon gleich voreilig vermutet (und verurteilt) wurde.
Schäuble hätte da doch sicher eine Verbindung gefunden. Bei Google findet man eine Verbindung zu Schäuble ganz anderer Art. Aber irgendwie ist es doch schon perfide Stasi 2.0 in diesem Zusammenhang zu nennen. Wenn erst einmal der gesamte Apparat der Überwachung steht und läuft, die RFIDs fröhlich senden, und DNA-Proben und Fingerabdrücke überall gespeichert sind, das haben wir eher Faschismus 2.0. Schäuble sei mal dieser Spruch empfohlen, dann klappt es auch mit der Sicherheit, zumindest mit seiner persönlichen. Schade das nicht jede Aussage eines Politikers mit einem Impressum versehen werden muss mit der privaten Anschrift. Denn schließlich werden jetzt auch Blogger ohne Impressum keine Chance mehr haben. Nur wie soll jetzt noch eine alleinstehende Frau, oder ein Aussteiger aus einer politischen Randgruppe, oder überhaupt Angestellte in kritischen Branchen, bloggen ohne zu befürchten benachteiligt, entlassen oder gar zu Klump gehauen zu werden? Das sind Fragen die gerne unter den Teppich gekehrt werden, denn wir müssen ja alle zu unserer Meinung stehen. Also wenn du keine auf die Fresse willst, dann halte gefälligst dein Maul, kapiert?

Das Barcamp FFM findet leider ohne mich statt *heul*. Ich konnte nicht hin...aber das nächste mal. Auf jeden Fall werde ich mir alle Videos und Bilder reintun von der Veranstaltung.
Wem das alles zu viel ist, der wird das Buch "Das kann doch nicht wahr sein" garantiert hassen. Da wird gezeigt das Logik nur dann logisch erscheint, wenn man die Regeln der Logik einhält...alles klar ?


Die Top 5 Webnews:
  1. 21 Tote bei Amoklauf in Universität
  2. Raumzeit-Studie: Einstein behält recht
  3. Oettingers "Offener Brief" - Nicht das letzte Wort !
  4. Ostderby: Alkoholverbot bis 18?
  5. Putin die Stirn bieten

Die 5 besten Texteln-Sprüche:
  • jennybunny: Mal ein bisschen über mich erzählen mehr..
  • FirstLady: Sagt 'ne Blondine zu einer anderen: "Guck mal, da ist ein toter Vogel!" Guckt die andere in die Luft und fragt: "Wo, wo, wo?" hehe...
  • omphteliba: wamadu?? WAsMAchstDU? gehts noch? was kommt als nächstes? ibido? ichBInDOof oder wie?? waddehaddedudeda?
  • Mirsad: Habt ihr auch ein Leben außerhalb des Internets?
  • LukasRos: Ich sitz gerade beim BarCamp Frankfurt und warte dass es los geht!
Sonnige Grüße,
Ryo

blog comments powered by Disqus