Blog closed. This is an archive / Blog geschlossen. Dies ist ein Archiv.



If you want my keep track of my new postings and actions:

On Twitter, you might want to follow me there.


08 May 2007

Wie mit aggressiven Leuten umgehen ?

Ein Patentrezept gibt es nicht, und es ist nie leicht, auch nicht, oder erst recht nicht als Buddhist. Manchmal kommen Angriffe einfach aus dem nichts, und überraschen einen unvorbereitet.
Eine Lektion die ich in den letzten 48 Stunden lernen musste: Ich mag Paris Hilton. Technoman hasst sie. Offenbar weil sie viel Geld hat und er nicht, weil sie angesehen und zumindest nicht arm ist.

Eine Provokation folgte der der anderen, Wie ich als Buddhist nur Paris Hilton mögen konnte? Na klar, gerade als Buddhist. Was soll ich denn dieser Frau vorwerfen? Das sie hat, was Millionen von Menschen auch gerne hätten? Nun man kann zu dieser Frau stehen wie man will, auf jeden Fall steigerte sich dieser Zank immer weiter hoch. Auf Texteln.de kann man gut sehen was passierte. Schon vorher wurde ich von ihm in einer Social Community angegriffen. Und wohl gemerkt, wir kennen uns schon lange persönlich.

Doch warum wird jemand aggressiv? Wut, Zorn und Hass entstehen oft durch Neid, Gier und Unzufriedenheit. Unzufriedenheit mit dem eigenen Leben, oder Neid weil man ein anderes gerne hätte. Oftmals flüchten solche Menschen auch in andere Bereiche. Der obligatorische Apokalypse ist dabei die ultimative Lösung. Vorzugsweise eine, in der man selbst eine Chance zum Überleben hat, sich aber sonst alles ändert und die herkömmlichen Werte keine Bedeutung mehr haben.

Doch darf man diesen Menschen keineswegs böse sein, und man muss, auch wenn es sehr schwerfällt, einsehen, dass sie selbst Opfer sind. Der Hass und die Wut trifft diese Menschen viel schlimmer als die Ziele. Welch eine Unzufriedenheit müssen diese Menschen in sich tragen, dass sie so viel Wut aufbauen können?
Alle wollen nur glücklich sein. Für manche ist dieses Ziel unerreichbar, weil sie nicht bekommen was sie wollen. Diesen Menschen muss man Verständnis und Mitgefühl entgegen bringen. Und das will ich auch dem Technoman entgegen bringen. Ich weiß nicht was es konkret war dass dich so wütend gemacht hat, aber ich bin nicht böse auf dich. Im Gegenteil, du hast mir geholfen wieder ein Stück dem buddhistischen Pfad näher zu kommen, in dem du mich wieder einmal geprüft hast.
Danke Technoman.
blog comments powered by Disqus