Blog closed. This is an archive / Blog geschlossen. Dies ist ein Archiv.



If you want my keep track of my new postings and actions:

On Twitter, you might want to follow me there.


20 August 2007

Aquamacs für Blogger?

Noch immer suche ich einen Blog-Client. Kaum zu fassen, aber ich suche jetzt schon Tage danach. Und nun schaue ich auch nach HTML-Editoren.
Bisher nutzte ich ScribeFire was wirklich gut funktionierte. Allerdings ist dies ein Firefox-Plugin, und abgesehen von dem fehlenden Sinn (wenn ich Firefox offen habe, kann ich auch bei Blogger und dessen guten Editor schreiben), bin ich auf Safari umgestiegen. Einfach so, Firefox ist sehr gut, aber Safari ist schlanker und schneller, und Apple-Style. Also alle Firefox-Fans nicht aufregen. Firefox ist sehr genial! Wie dem auch sei, es muss nun ein externes Tools her, zum bloggen. Ich suche da Freeware, also scheidet MarsEdit und ecto2 aus, die ich aber beide getestet habe, und nicht überzeugt war.

Nun hat mich davidak auf eine Idee gebracht. Er nutzt den Aquamacs, eine Mac OS X-Adaption von emacs, den ich auf GNU/Linux eigentlich mochte. Nach dem ersten Schock, und der sofortigen Löschung, als ich die Preferences sah. Ein weitere Haken wird wohl die Rechtschreibprüfung sein. Denn neben den 130MB für Aquamacs müsste nochmal ein komplettes Rechtschreibsystem installiert werden (Aspell), obwohl das in Mac OS X integrierte sehr komfortabel und umfangreich ist. Außerdem können Tags zwar eingefügt werden, aber es ist nicht wirklich das Wahre beim Bloggen.
Diese Punkte sind echte Spaßbremsen.

Letztendlich ist Aquamacs ein extrem guter und umfangreicher Editor. Zu umfangreich zum bloggen, wie ich finde.
Also weiter schauen...
blog comments powered by Disqus