Blog closed. This is an archive / Blog geschlossen. Dies ist ein Archiv.



If you want my keep track of my new postings and actions:

On Twitter, you might want to follow me there.


15 August 2007

Meine Hand am neuen iMac

Bild von Patrick PowersJetzt durfte ich auch selbst mal kurz einen der neuen iMacs begutachten. Dieser wirkt wirklich sehr elegant. Dennoch finde ich die rein optischen Unterschiede zum alten nur marginal.
Technisch muss der iMac aber ganz anders aufgebaut sein, was man an der dünnen Gehäuseform sehen kann. Die Tastatur ist wirklich erste Sahne, und nach sehr kurzer Gewöhnungszeit (bei mir 2 min.) tippte ich schnell und gut auf der ultraflachen Tastenfläche. Der Mac war bereits im Leerlauf relativ warm. Nach 5 Minuten iMovie, wurde es deutlich wärmer.
Apropos iMovie 08... Dies macht ebenfalls einen guten Eindruck, und es ist wirklich alles neu. Aber ich hatte gleich zwei böse Aussetzer. Ich dachte schon der iMac sei abgestürzt. Nach ca. 30-45 Sekunden Wartezeit ging es weiter, um gleich nochmal 30 Sekunden einzufrieren. Dabei war alles bis auf den Mauszeiger lahmgelegt. Auch das Dock reagierte nicht mehr. Vielleicht lag es daran das nur 1GB RAM verbaut war am 20" 2,2GHZ-Modell, andererseits waren es gerade mal 2 Minuten Filmmaterial in Low-Res. Da stimmt was nicht. Hattet ihr auch schon Aussetzer unter iMovie 08 ?
Garageband 08 hat sich nicht sehr verändert. Die Magic Garageband-Funktion ist nett anzusehen. iPhoto 08 bietet mit den Events ebenfalls etwas neues, aber jetzt nicht weltbewegend.
Beim iWork 08 schaute ich mir gleich mal Numbers an. Die "Formeleingabe" ist für mich erst mal verwirrender als die kryptischen Eingaben in herkömmlichen Tabellenkalkulationen. Und von wegen im Klartext... Die Form "Summe:E20-E25=xxx" bekam ich öfters zu Gesicht. Ich dachte eigentlich dass es wie auf dem Special-Event gezeigt, per Eingabe eines natürlichen Satzes abläuft. Vielleicht nur eine Einstellungssache im Programm.

Das Softwarepaket iLife08 begeisterte mich weniger. Eigentlich nichts was ich jetzt unbedingt dringend haben müsste. Und iWork 08 ist sehr schön geworden. Mit Numbers ist das Paket jetzt erwachsen geworden. Keynote ist aber nach wie vor das interessanteste an dieser Software-Zusammenstellung. Dennoch werde ich auf die native Version von OpenOffice.org für Mac OS X warten, die im Moment Beta ist, oder die X11-Variante nutzen.
Der Rechner ist schon beeindruckend, und Apple ist damit sicher ein großer Wurf gelungen. Im Hinblick auf den stärkeren Stellenwert bei Spielen, wie Steve Jobs auf der WWDC 2007 gezeigt hat, ist Apple aber offenbar ein kleiner Schnitzer passiert. Wenn die Benchmarks bei Barefeats stimmen, dann ist die GraKa deutlich langsamer als die der alten iMacs. EA und id-Software wird der Hintern bluten. Und die Wärme darf auch bei extrem langen Zocksessions kein Problem werden. Die Tastatur ist ebenfalls sehr genial, aber ich werde deswegen meine neuerworbene Tastatur/Maus-Kombination von Logitech S530 Mac, nicht ersetzen, mit der ich sehr zufrieden bin (und die auch sehr flach ist mit vielen Sondertasten).

Bildquelle: Patrick Powers / CC-Lizenz by-nc-nd
blog comments powered by Disqus