Blog closed. This is an archive / Blog geschlossen. Dies ist ein Archiv.



If you want my keep track of my new postings and actions:

On Twitter, you might want to follow me there.


17 August 2007

Nick Bostrom: Wir könnten in der Matrix leben

Alles was ist, ist nicht real? Oder trotzdem real, obwohl nur Teil einer Simulation.
Ist das Universum das Werk einer Simulation eines Computers? Und wenn ja, wo wäre der Unterschied zu einer nicht simulierten Umgebung?

Fragen, die nur ein Philosoph beantworten kann. Und ein solcher, genauer Nick Bostrom aus Großbritannien, beschäftigte sich mit diesen Fragen, und kam zu dem Schluss, dass es sehr wohl so sein könnte.
Die Tagesschau greift die Überlegungen auf. In dem Artikel wird klar, dass es letztlich sogar egal wäre. Laut Bostrom sollten wir dennoch so weitermachen wie bisher, denn schließlich seien wir nur einen Klick von der Löschung entfernt.

Ich kann da zwar noch nicht so ganz zustimmen, aber merken würden wir es nicht, wenn wir wirklich nur Programme in einer solchen virtuellen Wirklichkeit wären. Die romantische Vorstellung von Matrix, dessen Held Neo die Menschheit befreit, wäre aus mehreren Gründen nicht möglich. Erstens würde es die uns bekannte Menschheit nicht geben, und virtuelle Programme kann man nicht in die Wirklichkeit holen, außer vielleicht in einem künstlichen Körper, was aber letztlich auch nicht realer wäre, oder?

Ich blogge, also bin ich...

Quelle: Tagesschau.de
Bildquelle: Wikimedia - User Leipnizkeks / CC-Lizenz (by-sa-2.0)
blog comments powered by Disqus