Blog closed. This is an archive / Blog geschlossen. Dies ist ein Archiv.



If you want my keep track of my new postings and actions:

On Twitter, you might want to follow me there.


29 August 2007

Strahlung aus der "Bild"

Ich staunte nicht schlecht, als ich am Montag in einem Laden die Schlagzeile der Bild-Zeitung sah. Meine erste Reaktion: Ich sagte zu der Kassiererin "Unglaublich, was dieses Blatt so alles schreibt". Nicht nur, dass "Tatort" nur ein Film ist, der nichts mit der Realität zu tun hat, aber daraus noch eine Story zu machen, die die Hälfte des Titelblatts einnimmt, ist einfach grotesk.
Ich habe nicht sofort darüber berichtet, da ich einfach zu fassungslos war. Ein Witz. Dass die ganze Panikmache um angeblich schädliche Handy-Strahlung mittlerweile nur noch für Leserfang und Einschaltquoten taugt, und wissenschaftlich solche Auswirkungen, bei der von Handys und Sendemasten erreichten Feldstärke, nicht mehr haltbar sind, scheint nicht davor zu schützen, sogar eine fiktive Story zu nehmen, um die Leute sinnlos in Angst zu versetzen, und damit wieder einige weitere Placebo-Effekte hervorzurufen. Da könnte man sagen, die "mentale Strahlung" des Artikels ist schädlicher als die Strahlung der Handys.
Das BILDblog hat, im Gegensatz zu mir, dieses Machwerk durchgelesen, und kam dabei auf einige Ungereimtheiten. Ach was, das wundert mich jetzt aber nicht wirklich.

Quelle: BILDblog
Info: Wikipedia - Zitat: "Wissenschaftliche Belege für gesundheitliche Wirkungen selbst in der Umgebung von starken Sendeanlagen stehen bislang aus."


PS: Wer hat schon die Werbung von BILDblog mit Anke Engelke gesehen? Ich lach mich scheckig.

blog comments powered by Disqus