Blog closed. This is an archive / Blog geschlossen. Dies ist ein Archiv.



If you want my keep track of my new postings and actions:

On Twitter, you might want to follow me there.


06 October 2007

The Core und Galileos Horrorvisionen

Gestern Abend lief auf Pro7 der Film "The Core". Dieser war ganz unterhaltsam, ein nettes Märchen mit viel Action und Effekten ohne Ende. Also ein ganz passabler Hollywood-Streifen. Doch dann kam ein Galileo-Special mit der Frage, ob so etwas wie bei "The Core" wirklich möglich ist.

Die Aussagen waren zwar größtenteils im Kern richtig, aber dermaßen aus dem Kontext gerissen, und ohne weitere Information, das dadurch ein richtiges "Bild der Panik" entstand.
Beispiel: Das Erdmagnetfeld wird schwächer. Dann wird weiter spekuliert wann es denn vorbei sein könnte mit uns. Magnetstürme von der Sonne haben bereits zu Stromausfällen, Satellitenausfällen und Computerabstürzen geführt. Die Vorboten der drohenden Katastrophe, seien diese Auswirkungen. Welch ein Humbug und eine Panikmache.

Veränderungen im Magnetfeld sind normal, und kommen immer wieder vor. Sogar eine komplette Polumkehr passiert alle 250.000 Jahre. Diese ist auch überfällig, und man nimmt an, dass die Schwächung darauf hindeutet dass bald eine Umkehr stattfindet. Im Jahre 3000-4000. Diese Umkehr wird zwischen 6000 und 10000 Jahre dauern. Läuft also langsam und allmählich ab. Die Auswirkungen sind keinesfalls so extrem gravierend wie bei Galileo dargestellt, da eine Selbsmagnetisierung wiederum zu einem ähnlichen Schutzeffekt führt, wie bisher. Die Erde ist zwar etwas stärker dem Sonnenwind ausgesetzt, jedoch bei weitem kein "Ende der Menschheit".
blog comments powered by Disqus