Blog closed. This is an archive / Blog geschlossen. Dies ist ein Archiv.



If you want my keep track of my new postings and actions:

On Twitter, you might want to follow me there.


07 March 2008

iPhone SDK ein Horror für Open Source Entwickler

Das iPhone/iPod touch SDK wurde gestern offiziell von Apple vorgestellt, und löste bei mir herbe Enttäuschung aus.
Entwickler können die Programme nur auf der Apple-Plattform iTunes verkaufen, und müssen $99 dafür zahlen, ihre Programme zu verkaufen. Firmen müssen gar 299 Dollar bezahlen.
Wie "gnädig" das Apple angekündigt hat, das Freeware-Programme nichts kosten, weder für die Entwickler, noch für die Anwender. Nochmal Glück gehabt, das "Freeware" nicht neu definiert wurde. Die Gebühren für den Einstieg der Programmierer bleiben aber.
Ein Horror für Open Source-Entwickler. Zuerst muss man zahlen, und dann kann man die Programme nur auf einer proprietären Plattform zum Anwender bringen. DAs ist so ziemlich der Inbegriff der totalen Kontrolle der Software. Natürlich gibt es schon erste Einschränkungen, was man programmieren darf, und was nicht.

Vielleicht kann ja eine OSS-Gruppe einen Account registrieren, unter dem alle möglichen Leute ihre Software veröffentlichen können. Aber soll man für diese Plattform überhaupt programmieren?
Ich begrabe schnell meine Idee, einige meiner Tools für das iPhone/den iPod touch anzupassen.

Ich warte auf Android, dass verspricht eine wirklich freie Plattform zu sein.

Bildquelle: Paul Cheek
blog comments powered by Disqus