Blog closed. This is an archive / Blog geschlossen. Dies ist ein Archiv.



If you want my keep track of my new postings and actions:

On Twitter, you might want to follow me there.


15 March 2008

Verschwörungen an der Uni Mannheim

Gerade komme ich von der Infowar-Veranstaltung zurück, die an der Uni Mannheim im Café stattfand. dort wurde der Film "Zeitgeist" gezeigt, mit anschliessendem Vortrag über das Banksystem, und warum ein Finanzcrash wohl bevorsteht.

Zum Film: Zuerst wurden die Religionen zerpflückt. Alle Glaubenssysteme sollen von einer stellaren Gegebenheit ausgehen, und sind eben nur fantastische Geschichten. Leider fand ich da schon einen Fehler. Der Buddha wurde in die Reihen der "Götter" aufgenommen, die von einer "Jungfrau" geboren wurden. Es gibt keine, bei Buddhisten maßgebliche Überlieferung, die dies behauptet. Auch gibt es keine überlieferte "Auferstehung" im biblischen Sinne. Außerdem ist der Buddhismus kein dogmatisches Glaubenssystem, um dass mal zu erwähnen. Hier haben wohl einige die Hausaufgaben nicht gemacht, oder machen wollen. Angesichts solcher Tatsachen, weiß ich nicht in wie fern die Informationen zu anderen Religionen, von denen ich keine Ahnung habe, denn stimmen.
Im zweiten Teil wurde dann, der zweifellos vorhandene Missbrauch des 11.September 2001, zum Zwecke der Machtausdehnung der USA, Wieder mit falschen Informationen angehäuft. Die wahrscheinliche Theorie der "False Flag" Operation, wurde leider unglaubwürdig, durch die längst belegten, anschlagsbedingten Einstürze des WTC. Es wurde behauptet, das WTC sei gesprengt worden. Statiker haben jedoch schon ausreichend belegt, dass die Konstruktion, genau nach den in den US-Bauvorschriften, festgelegten Zeitpunkt, die Stahlträger nachgaben, und das Eigengewicht der oberen Etagen die Türme letztlich in sich zusammenfielen liessen. Jeder Physiker kann das mit einfachen Experimenten zeigen. Das eine Sprengung diesen Ausmaßes, viele Wochen der Vorbereitung bedarf, und auch nicht ohne Vorarbeit, wie freilegen der Sprengstellen, Entfernen von Wänden etc. wurde kurzerhand nicht erwähnt.
Der dritte Teil letztlich bot ein Einblick, warum es Kriege gibt, und warum die "Bankiers" die Profiteure sind. Allen voran die Rockefellers, und natürlich die bösen, bösen Rothschilds.

Anschliessend gab es ein Lichtblick. Nicolas Hofer hielt einen Vortrag, über den Sinn und Unsinn der momentanen Geldordnung. Er legte glaubhaft dar, dass wir, mehr oder minder, mit Fantasie-Geld leben, und dass dieses Gebilde anfällig ist. Dies zeigt auch die momentane Bankenkrise.
Dabei wurde auf markige Parolen verzichtet, und stattdessen auf Grundlagenforschung gebaut, was einige Teilnehmer überforderte. Statt der erwarteten Fantastereien und Verschwörungstheorien wurde schlicht die Wahrheit erzählt, die spannend ist, und bei weiterem Nachdenken erklärt, warum ein Finanzcrash nur eine Frage der Zeit ist.

Der Vortrag am Schluss rettete die Veranstaltung. Den Machern des Films und den Anhänger dieser Verschwörungstheorien sollte ein Löffel Realität nicht schaden. Es gibt keine Verschwörung von wenigen Menschen. ALLE Menschen wollen so viel Macht wie möglich. Da werden Bündnisse geschlossen und gebrochen, bekämpft und bejubelt. Das ist keine Verschwörung, sondern nur die menschliche Existenz.
blog comments powered by Disqus