Blog closed. This is an archive / Blog geschlossen. Dies ist ein Archiv.



If you want my keep track of my new postings and actions:

On Twitter, you might want to follow me there.


05 May 2008

Microsoft gibt auf. Wankt Ballmers Stuhl?

Yahoo! Inc.Image via WikipediaYahoo hat es geschafft. Ein Glück für die vielen Flickr-User, die MyBlog-Community, die Yahoo-Mail-Benutzer und für die vielen anderen Dienste, die man so gerne vergisst, wenn wir mal wieder von Yahoo reden.
Yahoo ist eine starke und wertvolle Firma, wie dieser letzte Vorstoß von Microsoft zeigte. Das Angebot wurde nochmals erhöht, aber Yahoo blieb standhaft. So sind unsere Daten erst einmal sicher vor Microsoft. Wie geht es jetzt weiter? Noch ist keineswegs sicher, dass die Firma aus Redmond nicht doch noch eine feindliche Übernahme versucht, auch wenn dieses von maßgebenden Leuten, grundlegend abgelehnt wird.

Bei TechCrunch wird schon ernsthaft vermutet, dass diese Schlappe nun Ballmer den Job kosten könnte. So abwegig klingt das nicht. Nach dem Debakel mit Windows Vista, dass die Erwartungen meiner Meinung nach drastisch verfehlte, und diesem Tiefschlag durch Yahoo, könnte der Druck durch den Aufsichtsrat sehr groß werden. An diesem hängt die Zukunft Ballmers.

Ich finde, dass das Scheitern dieser Übernahme, ein sehr positives Licht auf Yahoo wirft. Mein Flickr-Account ist wieder sicher. Denn eines steht fest: Was Microsoft übernimmt, wird an Windows angepasst und dafür optimiert. Da ich Mac-User bin, und GNU/Linux-Verfechter, wäre für mich die Folge einer Übernahme klar: Das sofortige Löschen aller Accounts.
Ein Glück, dass dies nun nicht mehr notwendig ist, denn wie wertvoll Yahoo ist, sähe man erst, wenn man es nicht mehr benutzen würde. Was wäre die Welt ohne Flickr? Was News ohne Yahoo Pipes. Und Europa ist nun mal nicht die Welt. Woanders wird Yahoo durchaus als hafrte Konkurrenz für Google gesehen, und dies belegen auch die Zahlen.

Quellen: TechCrunch, heise online
blog comments powered by Disqus